Reformierte Kirche Brütten

Sitemap   Druckversion
Kontakt  


KG+ Reformierte Kirchgemeinde BREITE Gottesdienste Kirchen-Kultur-Kirche Kirchenpflege Musik s'Chilefäischter JUKI Kind Jugend Familie Pressemitteilungen Gruppen Ansprechpersonen Museum
 
      
      
      
      
      
      
      
      
      
      
      
      


Reformierte Kirche Brütten



Aktuell

Die Kirchenpflege stützt sich auf die von der Landeskirche verfügten Massnahmen vom 28. Oktober 2020 ab und bittet um Kenntnisnahme

Sehr geehrte Damen und Herren
Der Bundesrat hat am 28. Oktober, aufgrund der ansteigenden Fallzahlen weitere Massnahmen zur Bekämpfung der Pandemie Covid-19 beschlossen. Für die Landeskirche und die Kirchgemeinden bedeutet dies:

Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen sind nicht mehr erlaubt. An Gottesdiensten und anderen kirchlichen Veranstaltungen dürfen demnach maximal 50 Personen teilnehmen; Veranstaltende und Auftretende werden nicht mitgerechnet.

In Kirchen, Kirchgemeinde- und Pfarrhäusern bzw. in jenen Räumlichkeiten darin, die öffentlich zugänglich sind, ist das Tragen von Schutzmasken weiterhin obligatorisch. Neu gilt diese Vorschrift auch in den Aussenbereichen kirchlicher Einrichtungen.

Zusätzlich zur Maskentragpflicht sind auch die Abstände zwischen Personen (1,5 m) einzuhalten bzw. es dürfen nicht mehr Teilnehmende zugelassen werden, als der Raum bei einem Platzbedarf von 2,25 m2 pro Person ermöglicht. Von der Abstandspflicht sind nur Personen ausgenommen, die im selben Haushalt zusammenleben. Dies hat aber keinen Einfluss auf das Gesamtkontingent.

Das Erfassen der Kontaktdaten ist als zusätzliche Massnahme möglich, befreit aber nicht vom Einhalten des Abstandes.

Das Abendmahl kann unter Berücksichtigung der am 2. September kommunizierten Rahmenbedingungen weiterhin gefeiert werden. Möglich sind sowohl das wandelnde Abendmahl wie auch die Austeilung am Platz. In jedem Fall hat die Einnahme aber am Sitzplatz zu erfolgen.

Der Gemeinde- oder Chorgesang im Gottesdienst ist nicht zulässig. Möglich sind aber Auftritte von Solistinnen und Solisten, sofern sie genügend Abstand zum Publikum halten (mind. 3-4 m). Vortragende in Aktion (Predigt, Lesung, Musik) sind von der Maskentragpflicht ausgenommen. Sie müssen die Maske aber bis unmittelbar vor dem Einsatz tragen und auch unmittelbar danach wieder aufsetzen.

Laien-Chöre dürfen weder proben noch auftreten.

Da der Bundesrat die Maskentragpflicht auf die Sekundarstufe ausgedehnt hat, gilt sie neu auch für den Konfirmationsunterricht.

Die Maskenpflicht gilt neu auch am Arbeitsplatz, es sei denn, der Abstand zwischen den Arbeitsplätzen kann eingehalten werden (z.B. Einzelbüros).

Konsumationen sind wie bis anhin nur im Sitzen gestattet, unabhängig davon, ob sie in Innenräumen oder draussen stattfinden, und es sind die Kontaktdaten zu erfassen. Neu dürfen jedoch höchstens vier Personen an einem Tisch sitzen, ausgenommen Familien mit Kindern.

Kirchgemeindeversammlungen sind von der 50-Personen-Begrenzung ausgenommen. Der Kirchenrat empfiehlt Ihnen jedoch, Versammlungen auf die dringlichen Traktanden zu beschränken (z.B. Budget 2021), um sie zeitlich kurz halten zu können.
Die obigen Regelungen gehen teils über das Schutzkonzept für Gottesdienste der EKS vom 19. Oktober hinaus und haben für die Zürcher Landeskirche und ihre Kirchgemeinden Vorrang. Das Konzept der EKS ist allerdings noch nicht an die neuen Bestimmungen angepasst.

Alle Schutzkonzepte und weiteren Unterlagen sind auf der Website der Landeskirche bei den «Pandemie-Downloads für Kirchgemeinden» zugänglich. Die neuen, ab 29. Oktober geltenden Bestimmungen haben Vorrang vor den Angaben in den einzelnen Schutzkonzepten, da diese noch nicht auf die neue Situation angepasst werden konnten. Überarbeitet und ergänzt wurde hingegen das «FAQ Personalrecht». Zur Verfügung stehen zudem neu «Handlungsempfehlungen bei Covid-19-Verdachtsfällen und bei Covid-19-Infektionsfällen».
Für die Mitarbeitenden der Gesamtkirchlichen Dienste sei schliesslich noch darauf hingewiesen, dass das im Intranet aufgeschaltete «Schutzkonzept Aus- und Weiterbildung GKD» aktualisiert worden ist.

Wie schon im Frühjahr mit Ostern und Pfingsten drohen nun auch die Adventszeit und Weihnachten durch die Pandemie stark beeinträchtigt zu werden. Dem Kirchenrat ist bewusst, dass die ausserordentliche Lage eine zusätzliche Herausforderung und Belastung darstellen, insbesondere wenn durch die Pandemie auch im privaten, familiären Bereich oder – für die berufstätigen Mitglieder der Milizbehörden – am Arbeitsplatz schwierige Situationen entstehen. Wie schon mehrmals an dieser Stelle spricht Ihnen der Kirchenrat seinen grossen Dank für Ihren tatkräftigen Einsatz unter diesen erschwerten Bedingungen aus – verbunden mit der Gewissheit und dem Trost, dass schwierige Phasen die Menschheit seit jeher begleiten: «Vom Morgen bis zum Abend kann die Lage sich ändern.» (Sir 18,26)



Neue Gottesdienst-Zeiten ab 2020

Im Rahmen der laufenden Zusammenarbeit mit den Kirchgemeinden Bassersdorf-Nürensdorf, Lindau und Brütten hat die Kirchenpflege Brütten beschlossen, die Gottesdienstzeiten in Brütten zwecks besserer Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Verkehr ab Jahresbeginn 2020 generell auf 10.15 Uhr zu verlegen. Wir bitten um Kenntnisnahme.



Neue E-Mailadressen

Ab Neujahr 2020 verfügen alle Mitglieder der Kirchenpflege sowie alle Mitarbeiter der Ref. Kirchgemeinde Brütten über eine neue E-Mailadresse.
Die Mailadressen zh.ref.ch wurden ersetzt durch ref-breite.ch. Mitteilungen an die alten Adressen werden bis 31.12.2020 automatisch weitergeleitet.
Sie erreichen alle Personen unter: vorname.nachname@ref-breite.ch



KG+ / Ref. Kirchgemeinde BREITE

Abstimmung für den Zusammenschluss der Kirchgemeinden
Am 27. September 2020 stimmen die Reformierten Kirchgemeinden Bassersdorf-Nürensdorf, Lindau und Brütten an der Urne darüber ab, ob sie fusionieren wollen. Das entsprechende Rechtswerk, der Zusammenschlussvertrag (ZV), liegt unten zur Einsicht bereit.
Am 3. Dezember 2020 stimmt dann die allenfalls befürwortende Kirchgemeinde Brütten an ihrer Gemeindeversammlung über die neue Kirchenordnung (KGO) ab. Auch dieses Rechtswerk ist unten downloadbar.
Die Kirchenpflege Brütten empfiehlt beiden Vorlagen zuzustimmen. Der Zusammenschluss der Kirchgemeinden ist vorgesehen auf 1. Januar 2022.

Die Kirchenkooperation KG+ der Kirchgemeinden Bassersdorf-Nürensdorf, Lindau und Brütten freuen sich, Ihnen mit folgendem Linkder Newsletter der Kooperation zu überreichen. Bei Fragen stehen Ihnen die gesamte Kirchenpflege, insbesondere der Präsident Martin Egli jederzeit gerne zur Verfügung.

2019-05 Newsletter_01
2019-11 Newsletter_02

Jahresrechnung 2019 Ref. Kirchgemeinde Brütten

Kirchgemeindordnung (KGO) - Abstimmung vom 03. Dez. 2020
ZV Zusammenschlussvertrag - Abstimmung vom 17. Mai 2020
KGO Kirchgemeindeordnung - Abstimmung vom 27. Sep.i 2020
FAQ - Fragen und Antworten KG BREITE
KGV Brütten 2019-12-03 - Folien KG-Zusammenschluss



Die nächsten Gottesdienste



den aktuellen Flyer der Kirchen-Kultur-Kirche finden Sie hier

Sie erreichen uns:
Pfarramt: Pfarrer Matthias Bordt / Pfarrgasse 3, 8311 Brütten / Tel. 079 389 78 64 / matthias.bordt(ät)ref-breite.ch
Sekretariat: Annette Büchi / Pfarrgasse 3, 8311 Brütten / Tel. 052 345 04 23 / annette.buechi(ät)ref-breite.ch
Kirchenpflege: Martin Egli / Säntisstrasse 32, 8311 Brütten / Tel. 052 345 31 11 / martin.egli(ät)ref-breite.ch

Kontaktformular hier,
Weitere Kontakte hier

Verantwortlich für diese Website:
Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Brütten, Martin Egli, Kirchenpflegepräsident
Telefon 052 345 31 11 - Mail: martin.egli(ät)ref-breite.ch


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 

logo der zuercher kirche