Reformierte Kirche Brütten

Sitemap   Druckversion
Kontakt  


KG+ Reformierte Kirchgemeinde BREITE Gottesdienste Kirchen-Kultur-Kirche Kirchenpflege Musik s'Chilefäischter JUKI Kind Jugend Familie Pressemitteilungen Gruppen Ansprechpersonen Museum
 
      
      
      
      
      
      
      
      
      
      
      
      


Reformierte Kirche Brütten



Aktuell

Erntedank-Gottesdienst 26. Sep. 2021

Ohne Apéro!
Taufgesellschaften haben Vorrang, nur 20 Plätze für Besucherinnen und Besucher aus der Gemeinde. Wir bitten um Verständnis.

Pfarrwahl 2021

Die Pfarrwahl Brütten findet am 28. November 2021 brieflich statt.
Wir freuen uns, Ihnen im Namen der Pfarrwahlkommission wie folgt für die Wahl vorzuschlagen:

Pfr. Matthias Bordt

Privat:
Geboren 23.4.1964, verheiratet seit 1992 mit Dorothea Fulda Bordt, drei erwachsene Kinder

Schulen:
In Oftringen und Zofingen/AG (Abschluss mit altsprachlicher Matura)

Studium:
1984-91 Uni Bern
1988/89 Uni Halle a.d. Saale/DDR.
1991/92 Vikariat in Lyss / BE
1992/93 Zwischenjahr in Tübingen / D.

Pfarramt bisher:
1993-2000 Luterbach/SO
Ab 2000 Andelfingen
Ab August 2020 Stellvertreter 80% in Brütten
Schwerpunkte: Konfirmanden, Seelsorge, Gottesdienste, Erwachsenenbildung

Sabbatical:
Juli 2019 bis Januar 2020, davon 3 Monate an der Universidad Biblica Latinoamericana in San José, Costa Rica




Seniorenausflug Oktober 2021 ab Bassersdorf

Natürlich immer vorausgesetzt die Situation lässt uns die Unternehmungen durchführen. Alle beteiligten Unternehmungen sind darauf korrekt vorbereitet und sind entgegenkommend. In verschiedenen Salinen der Schweiz wird Salz gefördert. Riburg ist spezialisiert auf die Produktion von losem Salz.

Der Ausflug mit Besichtigung der Saline Riburg findet am 7. Oktober statt:
Besammlung ist in Bassersdorf beim alten Schulhaus an der Klotenerstrasse 1, um 8.10 Uhr.
Der Reisebus fährt um 8.30 Uhr ab nach Basel.
Um 10.00 Uhr besteigen wir ein Schiff der Basler Personenschifffahrtsgesellschaft.
Ab dem Dreiländereck geht die Fahrt durch die Schleusen und bis nach Rheinfelden. Auf dem Schiff gibt es für uns ein Mittagessen.
In Rheinfelden verlassen wir das Schiff, steigen wieder in den Reisebus, der uns zur Saline bringt.
Um 14.00 Uhr beginnt in der Saline die Führung für uns. Diese dauert zwei Stunden.
Um ca. 16.00 Uhr fahren wir mit unserem Reisebus wieder zurück nach Bassersdorf wo wir um ca. 17.30 Uhr ankommen werden.

Die Kosten pro Person belaufen sich für diesen Tag auf Fr. 97.50.
Als persönliche Ausgaben kommen hinzu die Kosten für Getränke und ev. Einkäufe in der Saline.

ANMELDUNG BITTE SCHRIFTLICH MITTELS FORMULAR: Anmeldung

Wenn eine Teilnahme an einem Ausflug an den Kosten scheitern würde, melden Sie sich doch bitte bei Marlis Siegrist 044 836 46 12.



Die Kirchenpflege stützt sich auf die von der Landeskirche verfügten Massnahmen vom 24. Februar 2021 ab und bittet um Kenntnisnahme

Sehr geehrte Damen und Herren

Der Bundesrat hat eine Lockerung der Pandemie-Massnahmen auf den 1. März beschlossen. Das generelle Veranstaltungsverbot gilt mit Ausnahmen (für Gottesdienste und Gemeindeversammlungen) weiterhin. Für die Kirchen wichtig ist aber die Öffnung bei den Jungen: Für bis 20-Jährige ist das Meiste wieder erlaubt bzw. praktisch alles, sofern sie unter sich bleiben.
 
Religionsunterricht
Für den Kirchenrat ist damit auch der Zeitpunkt gekommen, die obligatorischen und freiwilligen Angebote des rpg ab März wieder zuzulassen (mit Ausnahme von Angeboten wie z.B. das Eltern-Kind-Singen, wo Erwachsene beteiligt sind und gesungen wird). «Ausserschulischer kirchlicher oder religiöser Unterricht» wird von der bundesrätlichen Verordnung sogar explizit erwähnt. Die Wiederaufnahme des Unterrichts hat selbstverständlich unter Einhaltung der Maskentragpflicht zu erfolgen (bei Kindern/Jugendlichen ab der 4. Klasse). Das «Schutzkonzept kirchlicher Unterricht» entsprechend angepasst.
 
Klassenübergreifende und freiwillige Unterrichtsangebote sind in der Volksschule weiterhin verboten. Dazu gehören auch «von Dritten in den Schulen durchgeführte Lektionen (z.B. Kurse in heimatlicher Sprache und Kultur, freiwilliger Religionsunterricht).» Zudem ist «auf schulische Anlässe und Ausflüge mit Übernachtung zu verzichten».
 
Ansammlungen im Freien
Ab 1. März sind im Freien spontane Ansammlungen und private Treffen mit bis zu 15 Personen möglich (für Innenräume gilt nach wie vor die Obergrenze von fünf Personen). Da kirchliche Veranstaltungen weder spontan noch privat sind, sind sie von der Verordnung explizit ausgenommen, also nicht möglich.

Maskentragpflicht
Wie Rückfragen regelmässig zeigen, besteht nach wie vor Unsicherheit hinsichtlich der Maskentragpflicht bei Vortragenden in Gottesdiensten. Das Bundesamt für Gesundheit BAG lässt diesbezügliche Ausnahmen explizit zu: Vortragende in Predigt, Lesung, Musik (als Vorsingende auch Pfarrpersonen) sind von der Maskentragpflicht ausgenommen. Sie müssen die Maske aber bis unmittelbar vor dem Einsatz tragen und auch unmittelbar danach wieder aufsetzen.
 
Weiter ist in Kirchgemeinden die Frage aufgekommen, wie mit Personen umgegangen werden soll, die einen Dispens von der Maskentragpflicht haben bzw. ein entsprechendes Attest vorweisen können. Das Thema wird evtl. auch in die nächste Version des Schutzkonzeptes für Gottesdienste der EKS aufgenommen. Einstweilen empfiehlt der Kirchenrat, dass das Dilemma zwischen Diskriminierung der Betroffenen und Schutz der anderen nicht einseitig in Richtung einer generellen Erlaubnis oder eines generellen Verbots aufgelöst werden sollte. Vielmehr dürfte es sinnvoll sein, im Einzelfall zu prüfen, was den jeweiligen Verhältnissen angemessen ist (siehe dazu auch das Merkblatt des BAG bei den Pandemie-Downloads). Das kann bei einer Kleingruppe von fünf Personen das Einverständnis der anderen Teilnehmenden sein oder die Auflage, dass diese nicht zur Risikogruppe gehören dürfen. Bei Gottesdiensten könnten Personen ohne Maske separat gesetzt werden (z.B. auf die Empore).
 
Kampagne #IchHöreDirZu
Die EKS hat am Aschermittwoch mit der Kampagne #IchHöreDirZu eine Aktion lanciert, die bis Ostern dauert: Alle Menschen sind eingeladen, ein kurzes Handy-Video von 30–40 Sekunden aufzunehmen und darin mit einem biblischen Bezug die Frage zu beantworten, was mir Hoffnung gibt. Weitere Infos: www.evref.ch.
 
Hilfe national und international
Gerne weisen wir an dieser Stelle darauf hin, dass die EKS auch ihre Zusammenstellung von Hilfsangeboten aktualisiert hat (https://www.evref.ch/themen/coronavirus/psychische-unterstuetzung-in-der-corona-krise/) und dass auch die ökumenische Hilfs-Kampagne der Zürcher Kirchen, «Wenn beten alleine nicht reicht», nach wie vor läuft und derzeit in den Sozialen Medien auch wieder stärker beworben wird. Wir danken Ihnen, wenn Sie diese Informationen bei Ihnen weiterverbreiten.
 
Die Pandemie offenbart in aller Deutlichkeit die oft prekären Lebensumstände von Millionen Menschen weltweit. Das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz HEKS hat deshalb bereits 2020 zahlreiche seiner Projekte im In- und Ausland den spezifischen Erfordernissen dieser Krise angepasst. Mit der nationalen Kampagne «Zusammenhalten beim Abstand halten» ruft HEKS die Schweizer Bevölkerung nun ein weiteres Mal zur Solidarität mit jenen Menschen auf, die von den Folgen des Virus besonders hart getroffen werden. Weitere Infos: https://www.heks.ch/corona-pandemie
 
Der Kirchenrat dankt Ihnen allen, die Sie in dieser spannungsvollen Phase Geduld und Ausdauer bewahren, um zur rechten Zeit bereit zu sein.



Neue Gottesdienst-Zeiten ab 2020

Im Rahmen der laufenden Zusammenarbeit mit den Kirchgemeinden Bassersdorf-Nürensdorf, Lindau und Brütten hat die Kirchenpflege Brütten beschlossen, die Gottesdienstzeiten in Brütten zwecks besserer Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Verkehr ab Jahresbeginn 2020 generell auf 10.15 Uhr zu verlegen. Wir bitten um Kenntnisnahme.



Neue E-Mailadressen

Ab Neujahr 2020 verfügen alle Mitglieder der Kirchenpflege sowie alle Mitarbeiter der Ref. Kirchgemeinde Brütten über eine neue E-Mailadresse.
Die Mailadressen zh.ref.ch wurden ersetzt durch ref-breite.ch. Mitteilungen an die alten Adressen werden bis 31.12.2020 automatisch weitergeleitet.
Sie erreichen alle Personen unter: vorname.nachname@ref-breite.ch



Die nächsten Gottesdienste



den aktuellen Flyer der Kirchen-Kultur-Kirche finden Sie hier

Sie erreichen uns:
Pfarramt: Pfarrer Matthias Bordt / Pfarrgasse 3, 8311 Brütten / Tel. 079 389 78 64 / matthias.bordt(ät)ref-breite.ch
Sekretariat: Annette Büchi / Pfarrgasse 3, 8311 Brütten / Tel. 052 345 04 23 / annette.buechi(ät)ref-breite.ch
Kirchenpflege: Martin Egli / Säntisstrasse 32, 8311 Brütten / Tel. 052 345 31 11 / martin.egli(ät)ref-breite.ch

Kontaktformular hier,
Weitere Kontakte hier

Verantwortlich für diese Website:
Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Brütten, Martin Egli, Kirchenpflegepräsident
Telefon 052 345 31 11 - Mail: martin.egli(ät)ref-breite.ch


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 

logo der zuercher kirche